Dokumentation Montagsthemen Juni 2012

Dokumentation JUNI 2012

---------------------------------------------------------------------------------------------

KURZBERICHTE ZU DEN MONTAGSFOREN IM JUNI 2012________________

Montag 4.06.2012 – dieses mal hatten wir zu einem besonderen Film in unser KINO eingeladen:
Kino Capitol Bernburg, Auguststraße 14
Veranstalter war dieHeinrich Böll Stiftung Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem Bernburger Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Rechtsextremismus und Gewalt, dem Kino Capitol Bernburg und den Schulen in Bernburg

zuvor fand am Montagvormittag um 11:30 eine Schülervorführung statt.
in Kooperation mit dem Gymnasium Carolinum und der Sekundarschule Campus Technicus
Neben der Heinrich Böll Stiftung hat sich auch die Landeszentrale für Politische Bildung an der finanziellen Unterstützung der Schülervorführung beteiligt.

Ein Leserbrief in der Mitteldeutschen Zeitung fast die Resonanz auf die Schülervorführung aus der Sicht der Lehrer zusammen:
title="Leserbrief_Lehrer_Carolinum">Leserbrief_Lehrer_Carolinum

Aufgrund des großen Interesses der Bernburger Schulen wird ein weiterer Filmtag im neuen Schuljahr mit der Sekundarschule CAMPUS TECHNICUS vorbereitet

Der preisgekrönte Kinofilm: Die Kriegerin

Jung, weiblich, rechtsradikal. Marisa ist Anfang 20, Neonazi und rast durch ihre Welt wie ein offenes Rasiermesser…

Mehr Informationen: www.kriegerin-film.de

11:30 Schülervorführung

Die vorbereitete Podiumsdiskussion zur Aufarbeitung der Mittagsvorführung mit den Schülern und Lehrern hat leider nicht unmittelbar stat gefunden. Wir hoffen, dass diese aber nachgeholt werden kann.

Moderation: Prof. Erich Buhmann, Bernburger Montagsforum

Gruppenvorführung für Schüler im Rahmen des Unterrichts, freier Eintritt
Förderung durch Mitteln der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt sind beantragt.

20:00 Öffentliche Abendvorführung
mit abschließende Diskussion zur Abendveranstaltung

- Dr. Roland Wiermann, Bernburger Bündnis für Demokratie
- Sebastian Striegel, Landtagsabgeordneter
Moderation: Prof. Erich Buhmann, Bernburger Montagsforum

Für diese öffentliche Vorführung war ein reduziertem Eintrittspreis von 3,50 € vereinbart.
Die abschliessende Diskussion mit der großen Anzahl an Teilnehmern macht trotz der filmtypischen Überzeichnung eine große Betroffenheit und den unmittelbaren lokalen Handlungsbedarf deutlich.

Das Bündnis für Demokratie bietet am 4.7.2012 um 18:00 in der Pfauschen Stiftung eine Fortbildungsveranstaltung zum Umgang mit Propagandamaterial extremer politischer Richtungen an. (Kontakt wird bei Interesse gerne hergestellt).

Die Veranstaltenden behielten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die extremen gegen das Grundgesetzt gerichtete Parteien oder Organisationen angehören, und gewälttätigen Szenen zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder diese von der Veranstaltung auszuschließen. – Von diesem Recht musst nicht Gebrauch gemacht werden.

Anküdigung einer Veröffentlichung zum Umgang mit rechtsradiakler Propaganda im Unterricht von der Amadeu Antonio Stiftung:
„Nazis im Film“ – Sinnvoll für die Bildungsarbeit?

---------------------------------------------------------------------------------------------

Montag 11.06.2012 – 19:00 Treffpunkt MAXIMVS – für Exkursion
Montag 11. Juni 2012 – 19:00 MAXIMVS
Kurzbericht zur Exkursion mit Dr. Ernst Paul Dörfler
Familienleben der Vögel – Heiterer Vogelkundlicher Spaziergang durch die Alte Bibel

Begruessung

Der Vogelbuchautor und EuroNaturpreisträger 2010 Ernst Paul Dörfler vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat am Montag die Bernburger zu einem amüsanten Abendspaziergang eingeladen. Nicht nur Menschen, auch Vögel führen ein Ehe- und Familienleben. Da gibt es die Saisonehe der Singvögel, die Dauerehe der Gänse, da gibt es alleinerziehende Entenmütter und alleinerziehende Spechtväter. Wir trafen entlang der Saale auf flötende Amselmännchen und Mönchsgrasmücken, die nach dem Ausfliegen der Jungen ihre Ehe auflösen. Wir begegneten Ringeltauben, die eine harmonische Zweierbeziehung pflegen und immer wieder Zärtlichkeiten austauschen. Mit Erstaunen erfuhren die TeilnehmerInnen, dass Rabeneltern alles andere als „Rabeneltern“ sind, denn sie umsorgen ganz liebevoll ihren Nachwuchs. Immer wieder tauchten Parallelen zum Ehe- und Familienleben der Menschen auf und verführten zum Schmunzeln…

AlteBibel

„Die Reise in den Süden“, so lautet die Fortsetzung der Montagabend-Spaziergänge in Bernburg am 17.9. 2012. Dabei geht es um die spannenden Fragen, wie, warum und wohin Vögel in den Süden fliegen – ob mit oder ohne Partner, ob als Familienreise oder Gruppenreise…

---------------------------------------------------------------------------------------------

Montag 18.06.2012 – 19:00 MAXIMVS
Ideen für KULTUR MARKT BERNBURG 2012 + 2013Eulenspiegel-small
Regionale Kultur – Ideenreich – Vielfältig …eine Einladung an alle Vorschläge unter diesen Schlagwörtnern einzubingen.
Diskussion mit interessierten Bernburgern und den Vertretern des Kuratoriums

Der Link zur Dokumentation des ersten KULTUR MARKT BERNBURG 2011 zur Begrüssung der neu nach Bernburg gekommen Studenten unter www.kultur-markt-bernburg.de

---------------------------------------------------------------------------------------------
Montag 25.06.2012 – 19:00 MAXIMVS
Saalplatz 2, 06406 Bernburg
BIO PRODUKTE: Kontrolle und Anforderungen
Alles „Bio“?
Gespräch mit Torsten Jannsen, KS-Leiter gruenstempel® – Ökoprüfstelle e.V., EU-Kontrollstelle für ökologische Erzeugung und Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte, Wanzleben
Gruenstempel
und Holger Böttger, Naturkostladen Biosphäre Bernburg zur Qualitätssicherung der vielfältigen Produkten mit dem Etikett „Bio“.

Die vielfältige Angebotspalette im Bio- Produktbereich hat die Wahrnehmbarkeit von Ökoprodukten deutlich verbessert und zu einer erhöhten Akzeptanz in einer breiteren Verbraucherschicht geführt.
Wo kommen Bioprodukte her?
Welche Rohstoffe beinhalten Sie?
Wer kontrolliert Öko- Produkte?
Antworten zu diesen Fragen der Qualitätssicherung der vielfältigen Produkten mit dem Etikett „Bio“ werden im Gespräch mit Torsten Jannsen, Grünstempel® -Holger Böttger, Naturkostladen Biosphäre Bernburg versucht.
Fragen interessierter Bernburger sind herzlich willkommen.